Hochzeit in Frankreich

Die Hochzeitssaison 2018 ist für mich seit dem Osterwochenende in vollem Gange. Ich freue mich riesig auf wundervolle Paare, die mir ihr Vertrauen schenken diesen einen besonderen Tag für sie festzuhalten. Meine erste Hochzeit 2018 war auch meine erste Auslandshochzeit, in Frankreich. Genauer gesagt in einem kleinen Dorf namens Hunspach, was mich vom ersten Augenblick mit seinen wundervollen Fachwerkhäusern fasziniert hat. Ein wirklich entzückendes Dorf. Die Hochzeitsgesellschaft war unglaublich. Sämtliche Familienmitglieder und Freunde sind bereits am Vorabend angereist und es wurde zusammen gekocht, gegessen und gelacht und das Hochzeitswochenende feierlich eingeleitet. Laura & Jérome haben zusammen mit der Familie und Freunden so viel Liebe und Arbeit in die Hochzeitsvorbereitungen gesteckt. Die „Do it yourself“ Dekoration war einfach wundervoll. Die beiden haben sogar selbstgemachte Kerzen als Gastgeschenke verteilt. Zum Glück hat genau an diesem Tag auch das Wetter mitgespielt und die freie Trauung konnte wie geplant ablaufen. Der Cousin der Braut war der Trauredner – sehr familiär und besonders. Und wer die Franzosen und auch die französische Küche kennt, der weiß, hier wird gut gekocht und gut gegessen. Der ganze Tag war total entspannt und es war einfach schön zu sehen, wie die ganze Familie zusammen feiert und Spaß hat.

Für Laura & Jérome ging es kurz nach der Hochzeit auf eine tolle Reise – ein Jahr mit dem Fahrrad unterwegs. Wer französisch kann, der kann die beiden auf ihrer Tour begleiten: auf ihrem Blog „Un Tour à Vélo“ .

COMMENTS
YOUR COMMENT

NAME
EMAIL
WEBSITE

*

COMMENT

next one

Marrakech – Kunterbuntes Treiben

error: Content is protected !!